NOTFALLANWEISUNGEN

Kritischer Zustand

Wenn sich der Patient in einem kritischen Zustand befindet, muss das Einsatzteam schnellstmöglich aktiviert werden! Alle Dokumente, welche den Wunsch des Patienten nach einer Kryokonservierung bestätigen, wie z.B. der Kryonikvertrag, der Vertrag für die Erstversorgung, Patientenverfügung etc. müssen stets zugänglich sein! Der Arzt sollte über den Wunsch des Patienten informiert sein und die zeitliche Dringlichkeit beachten!

Klinischer Tod

Noch bevor der Arzt den klinischen Tod des Patienten feststellt und den Totenschein ausgestellt hat, muss sofort das Einsatzteam aktiviert werden! Sollte der Totenschein bereits ausgestellt worden sein, muss schnellstmöglich gekühlt werden! Dabei werden Beutel mit Crushed Ice komplett um den Kopf des Patienten gelegt! Wenn möglich sollte der gesamte Körper mit Crushed Ice Beuteln bedeckt sein! Es kann auch ersatzweise eiskaltes Wasser in Beuteln verwendet werden, wenn kein Crushed Ice verfügbar ist!

Last-Minute Fall

Es ist nie zu früh die Erstversorgung zu planen, oftmals kann es jedoch zu spät sein, denn im Last-Minute Fall kann der Patient ohne Vertrag den Service nicht ohne weiteres in Anspruch nehmen! Die Kryonikinstitute akzeptieren Last-Minute Fälle ebenfalls nicht ohne weitere Bedingungen! Sollte ein Last-Minute Fall eintreten, so muss derjenige, der die Befugnis über den Körper des Patienten hat, sich darum kümmern, dass der Wunsch des Patienten erfüllt wird! Die Kosten für die Erstversorgung und kryonische Behandlung müssen komplett im Voraus entrichtet werden, bevor der Patient akzeptiert werden kann!

24h Notfallnummer:
01525 - 585 66 47 (aus Deutschland)
00 (49) - 1525 585 66 47 (aus dem Ausland)